Lichter

lichter in der nacht / sie leuchten in die ferne / du schaust ihnen nach und blickst nur in die leere / lichter in der nacht / pass gut auf sie auf / es werden immer weniger, sie sterben langsam aus / in den dunkelsten stunden / sind es die kleinsten lichter / die dir zeigen / wohin der weg dich führt / wir gehen immer wieder aneinander vorbei / können unsere umrisse erkennen / und sind im dunkeln doch allein / lichter in der nacht, was sind sie für dich? / jeder sieht sie anders, erzähle es mir nicht / erkennst du die leuchttürme, die dir den weg weisen? / oder siehst du nur rücklichter, sie entfernen sich ganz leise / es ist für immer nacht, sagst du und resignierst / glaubst du, es ist sinnlos? / glaubst du, dass du verlierst? / beende jetzt die nacht, erleuchte diese Stadt / du bist hier, weil du eine aufgabe hast.


zurück zu Texte