Auf breiten Straßen

Auf breiten Straßen mit blauen Schildern am Rand
Schwebe ich zu dir, habe dich nicht sofort erkannt
„Wie geht’s dir so und wie war heute dein Tag?“

Du sagst „ganz gut“, ich mein „ok“, es ist alles gesagt
Du willst immer alles oder gar nichts
Wenn du nicht gewinnst, setzt du uns Schachmatt
Du wolltest mir so vieles zeigen
Was mir im Endeffekt auch viel gezeigt hat

Kommst du mit?
Denn folgen kann ich dir nicht mehr

Du läufst so gern voraus, ich geh dir hinterher
Ich sehe nur noch uns, wer ich bin, weiß ich nicht mehr
Ich will dich nicht verlieren, nicht, dass du das falsch verstehst
Ich stell dir eine letzte Frage, bevor ich geh

Kommst du mit?
Denn folgen kann ich dir nicht mehr


zurück zu Texte